Sicherheit im Betrieb: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

In fast jedem Unternehmen gilt es für Angestellte im beruflichen Alltag an elektrischen Geräten zu arbeiten. In der Bundesrepublik Deutschland gelten aus diesem Grund diverse Gesetze bezüglich der Arbeitssicherheit. Vor allem beim genannten Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmittel wird ein großer Wert auf die Elektrosicherheit gelegt. Doch was ist unter diesen Formulierungen genau zu verstehen?

Arbeitsschutz im Rahmen der Elektrosicherheit

Die Elektrosicherheit in Unternehmen umfasst sämtliche Punkte in Bezug auf die Sicherheit bei der Nutzung von Geräten und Maschinen. Das setzt nicht nur ein verantwortungsvolles Handeln der Mitarbeiter voraus, sondern ebenfalls den einwandfreien Betrieb. Die Frage nach der Elektrosicherheit in einer Firma wiederum wird über die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung 0515 beantwortet. Mit dieser werden Geräte, die direkt zu den Arbeitsmitteln zählen, als auch sämtliche elektrischen Maschinen einer eingehenden Prüfung unterzogen. In welchen Abständen eine solche Überprüfung notwendig ist, hängt von der individuellen Gefährdungsbeurteilung ab.

Die Rechtsgrundlage für die Einhaltung des Arbeitsschutzes und der Obliegenheit des Staates, in Unternehmen hierfür Sorge zu tragen, findet sich im Arbeitsschutzgesetz sowie in der Deutsche gesetzliche Unfallversicherung Vorschrift 1 (DGUV V1). Als Rechtsgrundlage für die Elektrosicherheit an Arbeitsplätzen hingegen gilt die DGUV Vorschrift 3. Die DGUV 1 als auch die DGVU 3 verpflichten den Arbeitgeber dazu, jährliche Unterweisungen vorzunehmen als auch eine regelmäßige Überprüfung der elektrischen Geräte verpflichtend sicherzustellen. Eine solche DGUV V3 Prüfung muss vom Unternehmen in einem Rhythmus von vier Jahren durchgeführt werden.

Verantwortlichkeiten und Überblick

Als Basis für die Organisation der Elektrosicherheit dient die Gefährdungsbeurteilung. Da sich diese jedoch nicht nur auf die Elektrosicherheit bezieht, sondern ebenfalls auf die Arbeitssicherheit sowie den Gesundheitsschutz, wird diese zusammen mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie dem Betriebsarzt erstellt. In Bezug auf den Umgang mit Anlagen und Geräten, die mit elektrischem Strom betrieben werden, fehlt jedoch vielen Fachkräften für die Arbeitssicherheit schlicht das nötige Fachwissen als auch die passenden Fachinformationen. Entsprechend gilt es für Unternehmen, sich frühzeitig um eine Elektrofachkraft (EFK) oder alternativ um eine verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) zu bemühen. Darüber hinaus gilt es sich mit den Dingen auseinanderzusetzen, die in der DGUV V3 sowie im Rahmen der DGUV A3 geregelt sind.

Neben der Arbeitssicherheit wird mit der regelmäßigen Überprüfung der Elektrosicherheit im Unternehmen zudem der reguläre Betrieb der Anlagen und Betriebsmittel gesichert. So kommt es zu weniger Ausfällen und finanzielle Schäden. Der Arbeitgeber entscheidet, ob er die verantwortliche Person selbst einstellt oder auf einen externen Anbieter zurückgreift. Generell wird die Überprüfung der Elektrosicherheit wie erwähnt alle vier Jahre durchgeführt. Allerdings gibt es für die Prüfung noch eine weitere Orientierungshilfe. Denn eine Prüfung ist nicht nur zu dem zuvor bestimmten Zeitabstand nötig. Viel mehr muss sie ebenfalls erfolgen, wenn als Beispiel eine Elektroanlage zum ersten Mal in Betrieb genommen wird. Oder aber, wenn sich eine Änderung ergeben hat sowie wenn nach einer Stilllegung eine Wiederinbetriebnahme ansteht.

Zu den elektrischen Anlagen zählen etwa Messeaufbauten, Schalträume, Lichtstellanlagen, technische Sonderfahrzeuge und viele mehr. Unter elektrischen Betriebsmitteln verstehen sich laut DGUV Vorschrift 3 als Beispiel Schleifmaschinen, Multimeter, elektrische Antriebsmotoren, aber auch Lautsprecher, Drucker, Batterien, Elektrozäune, Kabel etc.

Es sind laut DGUV Vorschrift 3 somit alle Arbeits- und Betriebsmittel gemeint, welche zum Betrieb die elektrische Energie verwenden. Entsprechend zählen hierzu ebenfalls Geräte, wie sie zur Weiterleitung, Erzeugung, Verarbeitung sowie der Übertragung verwendet werden.

Bildquellen